Der Kampf gegen den Lastwagenlärm – Die Gruppe Nordlichter fordert eine Überwachung der S21-Baustellenfahrten im Viertel

Am 6.12.2013 erschien im Innenstadtteil der beiden Stuttgarter Zeitungen ein Bericht über die Bürgerinitiative Nordlichter und ihre Forderung nach einer Überwachung des Bau- stellenverkehrs im Nordbahnhofviertel. Lesen Sie hier. Wegen der Belastungen hatten sie sich in einem offenen Brief an den Oberbürgermeister Fritz Kuhn gewandt. Auch die GRÜNEN im Gemeinderat stellten eine Anfrage zum LKW-Verkehr, der nach der Planfeststellung weitgehend logistisch über die separaten Baustraßen erfolgen sollte.

Die Bürgerinitiative hatte sich auch einige Zeit an dem vom Verein Infoladen organisierten Stammtischen mit der Deutschen Bahn beteiligt. Sie wollen jedoch wegen der unzureich- enden  Kommunikation der Bahn nicht mehr daran teilnehmen. Lesen Sie hier auch das Absageschreiben der Nordlichter an den Verein Infoladen. Man kann nur im Interesse aller von den Baustellen betroffenen Anwohner einen anderen Umgang der Bahn mit den Bürgern fordern.

Dieser Beitrag wurde unter Bauarbeiten, Bauinfo Kommunikationsbüro, Baulogistik, Lärm, Nordbahnhofviertel, Stadt Stuttgart, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.