StZPLus: Der Groll der Bauern aufs Bahnprojekt

StZPLus: Der Groll der Bauern aufs Bahnprojekt: „Beim Erörterungstermin für Stuttgart 21 auf den Fildern zeigen sich erneut die Gräben zwischen der Bahn und den Bauern. Ein Landwirt aus Stuttgart-Plieningen erklärt, was ihn und seine Kollegen am meisten wurmt.“

Veröffentlicht unter Erörterung, Filderbereich, Ökologie | Kommentare deaktiviert für StZPLus: Der Groll der Bauern aufs Bahnprojekt

StZPlus: Wem gehört die Mauer und wer muss bezahlen?

StZPlus: Wem gehört die Mauer und wer muss bezahlen?: „Weder der Landkreistag Baden-Württemberg noch eine Hauseigentümerin wollen für die Sanierung der Stützmauer zwischen ihren Grundstücken zuständig sein. Diese ist möglicherweise durch Sprengungen für Stuttgart 21 beschädigt worden.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Bauschäden, Haftung im Schadensfall, Killesberg, Land BW | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Wem gehört die Mauer und wer muss bezahlen?

Debatte über S21-Zusatzbahnhof

StZPlus: „Alte Debatten zu Stuttgart 21 interessieren uns nicht mehr“; „Die angehende Koalition im Land habe sich politisch über die Zukunft des Eisenbahnknotens verständigt – jetzt gebe es klare Arbeitsaufträge. Das sagt der Chef der Grünen-Landtagsfraktion im Interview.“

StZ: Linksbündnis kritisiert Noppers Nein zu Zusatzhalt: „Die Gegner von Stuttgart 21 monieren die Entscheidung des OB. Stadtentwicklung und Schieneninfrastruktur sei kein Gegensatz, sagen sie. Frank Nopper sieht das wohl anders.“

StZPlus: Nopper stellt sich ins Abseits: „Der Stuttgarter Oberbürgermeister plädiert für uneingeschränkten Wohnungsbau auf den Stuttgart-21-Flächen und erinnert an den S-21-Finanzierungsvertrag. Er sollte sich der Diskussion stellen.“

StZPlus: Stuttgarts OB Nopper lehnt S-21-Zusatzbahnhof ab: „Der Stadtchef fordert vom Land, Alternativen für den im Koalitionsvertrag angestrebten Neubau beim S-21-Bahnhof zu prüfen, Wohnungsbau habe Vorrang.“

StN+: Wo Stuttgart 21 noch ergänzt werden könnte: „Neben einem vom Land geforderten zusätzlichen Tiefbahnhof in Stuttgart könnten noch weitere lange Bahntunnel in der Region entstehen. Ein Überblick über die diskutierten Varianten.“

StN+: Über die Köpfe hinweg:Man kann und muss den weiteren Ausbau des Schiennetzes rund um Stuttgart diskutieren. Die Art und Weise, wie das Verkehrsministerium dabei aber mit der Stadt Stuttgart umspringt, ist taktlos, kommentiert StN-Titelautor Christian Milankovic.“

StN+: Ergänzungsstation: Stadt fürchtet um ihre Grundstücke: Der Ton zwischen Stadt und Land wird rauer, der Konflikt um die Gleisflächen in Stuttgart nimmt an Schärfe zu. Nun geht Baubürgermeister Peter Pätzold in einem Brief ans Verkehrsministerium hart mit der Machbarkeitsstudie für eine Ergänzungsstation ins Gericht.“

Kontext: Ten years after: „Ziemlich genau zehn Jahre zu spät hat die Südwest-CDU eingeräumt, dass der S-21-Tiefbahnhof nicht hält, was seine Fans so lange versprochen haben. Im neuen grün-schwarzen Koalitionsvertrag ist festgeschrieben, alle Chancen zu nutzen, um das überflüssigste aller DB-Projekte fortzuentwickeln.“

Veröffentlicht unter Land BW, Leistungsfähigkeit, Stadt Stuttgart, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Debatte über S21-Zusatzbahnhof

StZPlus: Grüne und CDU wollen S-21-Zusatzbahnhof

StZPLus: Grüne und CDU wollen S-21-Zusatzbahnhof: „Vor der Koalitionsbildung im Land zeichnet sich eine für Stuttgart und die Region spektakuläre Entwicklung ab: Bei den Koalitionsverhandlungen haben Grüne und CDU nach Informationen unserer Zeitung ein gemeinsames Bekenntnis zu einem zukunftsfähigen Eisenbahnknoten Stuttgart vereinbart, das freilich noch der Bestätigung bei der Präsentation des Koalitionsvertrags am kommenden Mittwoch bedarf. Die politischen Gräben, die beim Stuttgart-21-Komplex bisher Grünen-Politiker und Christdemokraten trennten, werden jedenfalls deutlich kleiner, vielleicht sogar komplett zugeschüttet.“

Veröffentlicht unter Land BW, Leistungsfähigkeit, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Grüne und CDU wollen S-21-Zusatzbahnhof

SSB: Bauarbeiten an der Haltestelle Staatsgalerie | Die Dokumentation

SSB auf Youtube: Bauarbeiten an der Haltestelle Staatsgalerie | Die Dokumentation: „Nach sechs Jahren Bauzeit fand die Inbetriebnahme endlich am 12. September 2020 statt. Nur eine Woche vorher wurde die alte Haltestelle vom Netz abgehängt, um die notwendigen Umschlussarbeiten wie Weicheneinbau, Schottereinbringung, Fahrstromversorgung und so weiter durchzuführen. Ein „knappes Timing“ würde man heute sagen – aber es hat alles nach Zeitplan geklappt und die neue Haltestelle erstrahlt in hellem Glanz. […]“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, SSB, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für SSB: Bauarbeiten an der Haltestelle Staatsgalerie | Die Dokumentation

StZPlus: Bauabschnitt am Anschlag

StZPlus: Bauabschnitt am Anschlag: „Kurz vor Ostern haben die Tunnelbauer von Stuttgart 21 ein wichtiges Zwischenziel erreicht. „Wir haben in den Röhren nach Obertürkheim den zwischenzeitlichen Endpunkt erreicht“, sagt Andreas Dörfel, der als technischer Teamleiter für die Projektsteuerung in den Stuttgart-21-Tunnelabschnitten 1.2 (vom Hauptbahnhof auf die Filder) und 1.6a (vom Hauptbahnhof nach Ober- und Untertürkheim) zuständig ist. „

Veröffentlicht unter bahntechnischer Innenausbau, Bauarbeiten, Baufortschritt, Obertürkheim | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Bauabschnitt am Anschlag

Presseberichte zur Erörterung Filderabschnitt 1.3b

StZPlus: Tunnel-Alternative für Airport-Anschluss: „Die Pläne im Projekt Stuttgart 21 sehen die Führung der Gäubahn über die S-Bahngleise an den Flughafen vor. Ein neuer Tunnel, den Verkehrs-Staatssekretär Steffen Bilger (CDU) vorschlägt, erscheint Kritikern des Projekts als möglicher Kompromiss.“

StN+: Zähes Ringen um S 21 am Flughafen: „Bei der Erörterung der Pläne für die Gäubahnzüge auf den Fildern und am Flughafen prallen Gegensätze aufeinander mit Blick auf den Bauablauf und die Leistungsfähigkeit der Bahn-Lösung.“

StN+: Stadt kritisiert, Bahn dringe zielsicher in Oase ein: „Bei Oberaichen ist ein Erdlager geplant für den Bau der Gäubahntrasse. Beim Erörterungstermin in der Landesmesse wird deutlich, dass die Stadt Leinfelden-Echterdingen damit alles andere als glücklich ist.“

StZ: Bahn nennt keine Bauzeit für Flughafenhalt: „Die Planer des Projekts Stuttgart 21 sprechen von einer „Überlegenheit“ ihrer Planung zum Anschluss der Gäubahn und kanzeln den Gutachter Leinfelden-Echterdingens ab. Bei der Bauzeit hüllen sie sich in Schweigen.“

StZ:Kritik an Stuttgart-21-Verfahren für die Gäubahn: „Vier Tage lang will das Regierungspräsidium auf Antrag der Bahn im Messe-Kongresszentrum Einwände zu einem S-21-Abschnitt erörtern. Das halten Kritiker wegen der Coronalage für gar keine gute Idee.“

StZ: Debatte über den letzten S-21-Abschnitt: „Das Bahnprojekt Stuttgart 21 soll Ende 2025 ans Netz gehen. Allerdings nicht komplett. Für den zwischen den Projektpartnern vereinbarte Anschluss der Gäubahn an den Landesflughafen nennt die Deutsche Bahn AG außer der am Montag, 26. April, startenden Erörterung der Einwände keine Daten. Dabei versucht sie seit 19 Jahren, das Baurecht für den Abzweig der Gäubahn von der bestehenden Strecke bei Stuttgart-Rohr zur den Gleisen der S-Bahn in Richtung Flughafen und dort für einen Halt direkt an den Terminals zu erreichen. Dazu soll ein drittes Gleis installiert werden.“

Kontext: Verschachtelte Farce: „Trotz Pandemie hat am Montag das Erörterungsverfahren für den Stuttgart-21-Planfeststellungsabschnitt 1.3b als Präsenzveranstaltung begonnen. Noch absurder ist, dass eine Planung für einen Gäubahnanschluss am Flughafen verhandelt wird, die womöglich längst obsolet ist.“

StNZ: Kritik an Stuttgart-21-Verfahren für die Gäubahn: „Vier Tage lang will das Regierungspräsidium auf Antrag der Bahn im Messe-Kongresszentrum Einwände zu einem S-21-Abschnitt erörtern. Das halten Kritiker wegen der Coronalage für gar keine gute Idee.“

StZPlus: Damit Lärmschutz nicht zur Katastrophe wird: „Am Montag beginnt auf der Landesmesse die lange erwartete Erörterung zum S-21-Filderabschnitt und damit zur Anbindung der Gäubahn an den Flughafen. Die Stadt Leinfelden-Echterdingen hat sich auf diesen Termin gut vorbereitet.“

StN+: Behörde: „Tür für Gäubahntunnel offen“: Das Regierungspräsidium will in der letzten Aprilwoche die Stuttgart-21-Pläne am Flughafen diskutieren. Die Bahn bleibt bei der bisherigen Lösung, in der Debatte soll aber auch die Alternative eines Gäubahntunnels eingehend besprochen werden.“

StZ:Anmeldung zur S-21-Erörterung wegen Corona nötig: „Im April will das Regierungspräsidium Stuttgart die Einwendungen zu den Plänen der Bahn beim Flughafenanschluss erörtern. Wegen der Coronapandemie gibt es Einschränkungen.“

StN+: S-21-Pläne am Flughafen werden im April diskutiert: „Die Stuttgart-21-Pläne für die Gäubahnführung über den Flughafen werden Ende April bei einem sogenannten Erörterungstermin diskutiert. Das hat das Regierungspräsidium Stuttgart bestätigt.“

Update 30.04.2021: Präsentationen und Unterlagen im Erörterungstermin Stuttgart 21 – Planfeststellungsabschnitt 1.3b „Gäubahnführung“ auf der Seite des Regierungspräsidiums

Veröffentlicht unter Eisenbahn-Bundesamt, Erörterung, Erschütterungen, Fußwege, Kosten, Land BW, Lärm, Leistungsfähigkeit, Lenkungskreis, Ökologie, Planfeststellung, S-Bahn, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Presseberichte zur Erörterung Filderabschnitt 1.3b

Bahnknoten bei Stuttgart 21 wird neu diskutiert

StN+: Erste Gespräche über Ergänzungsstation: „Das Landesverkehrsministerium gibt den Forderungen von Stadt und Region nach und reicht die Machbarkeitsstudie zur Ergänzungsstation nach. Am Freitag gibt es erste Gespräche. Unterdessen widerspricht die Bahn der Behauptung, Stuttgart 21 habe ein Kapazitätsproblem.“

StN+: Stadt und Region machen Druck auf Ministerium: „Während das Verkehrsministerium eine Machbarkeitsstudie für einen zusätzlichen unterirdischen Kopfbahnhof in Stuttgart noch ausführlich bewerten will, erwarten die Stadt und die Region die baldige Herausgabe des Papiers.“

StN+: Transparenz nach Tagesform: „Das Land hat eine Machbarkeitsstudie zur Ergänzungsstation am Stuttgarter Hauptbahnhof in Auftrag gegeben – und will das Ergebnis nun nicht veröffentlichen. Das ist ein Affront gegenüber der Landeshauptstadt, auf deren Flächen Verkehrsminister Winfried Hermann Gedankenspiele betreibt, kommentiert StN-Titelautor Christian Milankovic.“

StZPlus: Der Bahnknoten Stuttgart wird neu diskutiert:  „In den Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und CDU ist der Ausbau nach der Inbetriebnahme von Stuttgart 21 ein wichtiges Thema. DB-Vorstand Pofalla will Klarheit zur Finanzierung der Gäubahn.“

StZ: Höchste Zeit, dass Land und Stadt über die Zukunft der Bahn sprechen: Das Bahnprojekt Stuttgart 21 wird Ende 2025 in Betrieb gehen. Die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit der Bahn sind in den letzten Jahren drastisch gestiegen. Die Frage ist, ob die Infrastruktur in Stuttgart mithalten kann.“

StZPlus:Ergänzungsstation zu S-21-Bahnhof ist machbar: „Ein Gutachten im Auftrag des Landes nennt Kosten und Bauzeiten für einen neuen, sechsgleisigen Halt. Konflikte mit der Geologie und dem Städtebau sind absehbar.“

StZ:OB pocht gegenüber Land auf Wohnungsbau: „Frank Nopper (CDU) befürchtet, dass die Christdemokraten die Koalitionsverhandlungen mit Kretschmanns Grünen auf Kosten der Stadt führen könnten.“

StN+: Bahnhof: Land und Landeshauptstadt liegen im Clinch: „OB Frank Nopper fordert, Verkehrsminister Winfried Hermann solle die Machbarkeitsstudie zur Ergänzungstation „unverzüglich“ vorlegen. Doch es sieht nicht danach aus, als ob es dazu käme.“

StZ: Verkehrsclub: Engpässe bei Stuttgart 21 vermeiden: „Das Land plant bereits den Schienenverkehr nach der Inbetriebnahme von Stuttgart 21 im Jahr 2025. Für mehr Verkehr wären wohl zusätzliche Gleise nötig. […] Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die Pläne des Landes für die P-Option begrüßt. Damit würden Engpässe im Nordzulauf aus Feuerbach vermindert. Hier sei die S-21-Planung bereits mit der angestrebten Verdoppelung der Fahrgastzahl überlastet.“

StN: Kritiker warnt vor Engpass im Tiefbahnhof: „Der Fahrplan lässt laut dem Grünen-Bundestagsabgeordneten Matthias Gastel nur noch wenig Luft im neuen Durchgangsbahnhof. Helfen könnte eine zusätzliche Station.“

StZN: Land will weitere Gleise zu S 21 vor 2025: „Das Megaprojekt Stuttgart 21 könnte bereits vor seiner Inbetriebnahme Ende 2025 ergänzt werden. Damit soll der Deutschlandtakt vorbereitet werden. Das Land hat Planungen in Auftrag gegeben.“

Veröffentlicht unter Bund, Kosten, Land BW, Leistungsfähigkeit, Lenkungskreis, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für Bahnknoten bei Stuttgart 21 wird neu diskutiert

Presseberichte zur neuen Neckarbrücke

StZ: Ein neuer Weg über dem Neckar ist freigegeben: „Die Bahnbrücke über den Neckar ist für Fußgänger und Radfahrer ab sofort geöffnet. Bis die ersten Züge über die Brücke fahren, wird es aber noch eine Weile dauern.“

StN+: Eleganter Brückenschlag am Neckar: „Die neue Querung für Fußgänger und Radfahrer unter den künftigen Eisenbahnbrücke am Rosenstein ist eröffnet. Im Herbst folgt die Fortsetzung Richtung Park, die vorerst allerdings nicht barrierefrei sein wird. Die Lösung könnte eine bisherige Baustraße bringen.“

StZ: Drohnenflug über die neue Neckarbrücke: „Der erste Teil des Fuß- und Radweges zwischen Bad Cannstatt und dem Rosensteinpark ist eröffnet. Ein neues Video der Bahn zeigt die rund 345 Meter lange Neckarbrücke aus mehreren Perspektiven.“

Veröffentlicht unter Bad Cannstatt, Bauarbeiten, Baufortschritt, Fahrradwege, Fußwege, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Presseberichte zur neuen Neckarbrücke

Diskussion um die Gäubahn und weitere Tunnel

StN+: Bahn und Land sprechen mit Bund über Gäubahn: „Die Gespräche sollen Klarheit über die Finanzierung des Gäubahntunnels auf den Fildern bringen, heißt es im S-21-Lenkungskreis, der am Mittwoch wegen der Pandemie virtuell getagt hat.“

StZ: Grüne: Nutzen des neuen Tunnels fraglich: „Der Grüne Cem Özdemir, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Bundestag, warnt vor einer langen Unterbrechung der Gäubahn. Das Gutachten für den Tunnel gibt nennt 13 Jahre als Planungs- und Bauzeit.“

StZPlus: Bahn lehnt Tunnel zum Flughafen ab: „Der Berliner Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) setzt sich für den Bau eines elf Kilometer langen Tunnels zum Landesflughafen für die Gäubahn ein. Bei der Bahn findet er dafür vorerst keine Unterstützung.“

StZPlus: Verlust des IC-Halts auf der Gäubahn. Böblingen sieht sich von Bilger abgehängt: „Durch den Ausbau der Gäubahn würde Böblingen vom Fernverkehr abgehängt. Dagegen wehren sich insgesamt 15 Bürgermeister und der Landkreis. Sie fordern Alternativen.“

StZPlus:Verkehrsstaatssekretär Bilger kämpft für Gäubahntunnel: „Der Berliner Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger kämpft für einen neuen, elf Kilometer langer Tunnel von Böblingen zum Landesflughafen. Kritiker sagen, die Röhren seine für kürzere Reisezeiten nicht nötig.“

StZ:Gutachten zu Deutschlandtakt in Stuttgart. Bilger: Ergebnisse zur Gäubahn: „Der Berliner Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) will am Donnerstag die Ergebnisse zur Wirtschaftlichkeitsuntersuchung des Gäubahn-Ausbaus präsentieren. Damit stellen sich Frage zu Stuttgart 21.“

StZ: Gäubahn-Städte für neue Option: „Die Kommunen entlang der Gäubahn sehen sich nach dem Betriebsstart von Stuttgart 21 für viele Jahre abgehängt. Ein vergleichsweise kurzer Tunnel könnte ihnen den Anschluss an den Tiefbahnhof sichern.“

StZ: Grünen-Bundestagsabgeordneter Gastel fragt nach Tunnel:  „Die Grünen im Bundestag wollen mehr über die Zukunft der Gäubahn wissen. Die Strecke soll ausgebaut werden. Details dazu sind nur im Verkehrsministerium bekannt.“

StZPlus: Stuttgart-21-Gegner rechnen mit 5,45 Milliarden für neue Tunnel: „Mehrerer lange Tunnel sollen die bei Stuttgart 21 geplante Infrastruktur ergänzen. Das Aktionsbündnis der S-21-Gegner lehnt diese Vorschläge aus Kosten- und Klimaschutzgründen ab.“

Kontext:Tunnelprobleme? Noch mehr Tunnel!: „Fast ein neues S 21: Mindestens 5,5 Milliarden Euro würde es kosten, 47 neue Tunnelkilometer bedeuten und enorme Treibhausgas-Emissionen verursachen, wenn vier Ergänzungsprojekte bei Stuttgart 21 realisiert würden. Das hat der Verkehrsberater Karlheinz Rößler in einer neuen Studie berechnet.“

SWR: Gäubahn-Tunnel soll 976 Millionen Euro kosten: „Die Gäubahn soll für den Deutschlandtakt ausgebaut werden – dafür will der Bund eine Milliardensumme in die Hand nehmen. Der Gäubahntunnel betrifft auch Stuttgart 21.“

StN+: Land bremst bei der Idee für einen Gäubahngipfel: „Der Vorstoß von OB Frank Nopper zu Gesprächen über die Vorschläge des Bundes zum Ausbau der Strecke Richtung Schweiz ist auf ein geteiltes Echo gestoßen.“

StZ: OB Nopper fordert Gäubahn-Gipfel: „Für den Anschluss von Fernzügen aus der Schweiz an den Landesflughafen gibt es einen neuen Vorschlag aus dem Bundesverkehrsministerium. Um ihn umzusetzen, muss der Stuttgart-21-Vertrag geändert werden.“

StN+: Reichlich Klärungsbedarf:  „Die Variante eines Gäubahntunnels auf den Fildern hat unbestreitbar Charme. Vieles ist an dem Vorhaben ist aber noch im Vagen. Nun sind alle Beteiligten gefordert, schnell Klarheit zu schaffen, kommentiert StN-Titelautor Christian Milankovic.“

Kontext: Versenkte Kosten, künftige Kosten: „Wie viel ein möglicher Gäubahntunnel und andere Stuttgart-21-Ergänzungsprojekte kosten werden, ist noch völlig unklar. Jetzt sind aber immerhin ein paar Posten dokumentiert, die die Stadt Stuttgart bereits für S 21 ausgegeben hat.“

StZPlus: Übergangskonzept für Gäubahn So soll der Anschluss an Stuttgart erhalten bleiben: „Die Gäubahn wird mehrere Jahre nicht in den Stuttgarter Hauptbahnhof fahren können, und auch den Flughafen erreicht sie nicht. Verkehrsexperte Felix Berschin schlägt eine Lösung vor, die beides leistet.“

Kontext: Bilgers Tricks: „Wie wird ein unwirtschaftliches Projekt wirtschaftlich? Man packe es einfach in ein Paket mit günstigeren Maßnahmen – so macht das zumindest Steffen Bilger. Wie der CDU-Staatssekretär seine Gäubahntunnel-Idee schönrechnet, ist haarsträubend. Ein Kommentar.“

StN: Lob und Kritik für die neue Tunnellösung: „Zwei elf Kilometer lange Röhren könnten Gäubahnzüge aus Richtung Singen an den Flughafen anbinden. Das ist wirtschaftlich, so eine Studie. Kritiker sehen das aber ganz anders.“

StN+: Land stellt Bedingungen für Gäubahn-Debatte: „Das Land zeigt sich offen für Verbesserungen an der Gäubahnführung auf den Fildern im Zuge von Stuttgart 21. Allerdings hält man im Verkehrsministerium Verhandlungen für schwierig, solange die Bahn die Kostenklage gegen die Projektpartner aufrecht erhält.“

StZPlus: Filderschützer begrüßen Stopp der S-21-Planung: „Das Regierungspräsidium hat die Pläne für den Anschluss der Gäubahn an den Airport auf Eis gelegt, weil es einen neuen Vorschlag des Bundes gibt. Die Schutzgemeinschaft Filder plädiert für eine ganz andere Lösung.“

StZPlus: Anwalt der Filderschützer hält Aus für S-21-Pläne am Airport für möglich: „Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) wirbt für eine Alternative zu dem bei Stuttgart 21 bisher vorgesehenen Flughafenanschluss. Dem Stuttgarter Regierungspräsidenten wirft er Parteipolitik vor.“

StN+: S-21-Verfahren ruht nach neuem Tunnelvorschlag:Das Genehmigungsverfahren für den Stuttgart-21-Abschnitt am Flughafen ruht. Das Regierungspräsidium fordert von der Bahn Unterlagen für einen möglichen Gäubahntunnel, die diese aber gar nicht hat. Der Vorschlag zu der weiteren Röhre stammt vom Bund.“

Veröffentlicht unter Bund, Erschütterungen, Filderbereich, Klageverfahren, Kosten, Land BW, Lärm, Leistungsfähigkeit, Ökologie, Stadt Stuttgart, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Diskussion um die Gäubahn und weitere Tunnel

Zum Konzept einer alternativen Nutzung der S21-Tunnelröhren für Gütertransport

Kontext: Stuttgart-21-Tunnel umnutzen. Alternative zum Käs‘„Statt Menschen besser den Gütertransport in die S-21-Tunnelröhren stecken: Nach Auskunft der Professoren Philipp Precht und Mathias Wilde wäre das nicht nur möglich, sondern würde sich auch rechnen.“

StZPlus: Zwei Gutachter bestärken die S-21-Gegner: „Könnten statt Fahrgästen auch einfach Güterpaletten durch die neuen Tunnel von Stuttgart 21 befördert werden? Dazu haben die Bahnprojekt-Gegner ein Plausibilitätsgutachten eingeholt und nun die Ergebnisse vorgelegt.“

Kontext: Güter unter die Erde, nicht Menschen: „Zu klein, zu teuer: Stuttgart 21 ist bereits gescheitert. Doch die Milliardeninvestitionen müssen nicht in den Sand gesetzt sein. Das Aktionsbündnis für den Kopfbahnhof stellt am Freitag eine Studie zur alternativen Verwendung der Tunnelröhren vor.“

Präsentationen auf der Seite des Aktionsbündnis: Unterirdische Güterlogistik in der S21-Infrastruktur

Rede von Dr.-Ing. Hans-Jörg Jäkel, Ingenieure22 an der 559. Montagsdemo: : Youtube-Video ab 07:25 „Umstieg 21 – City-Logistik“

Veröffentlicht unter Brandschutz, Kosten, Land BW | Kommentare deaktiviert für Zum Konzept einer alternativen Nutzung der S21-Tunnelröhren für Gütertransport

Wechsel in der Geschäftsführung der S21-Projektgesellschaft

StZ: Neuer Technikchef für Bahnprojekt in Stuttgart. Generationenwechsel bei S 21: „Beim Bahnprojekt Stuttgart 21 wird die Geschäftsführung neu aufgestellt. Michael Pradel rückt auf, Manfred Leger geht in den Ruhestand.“

StN+: Ex-S-21-Chef wechselt nach München: „Manfred Leger, der die Stuttgart-21-Projektgesellschaft bis Sommer vergangenen Jahres geleitet hat, wechselt nach München. Für den 67-Jährigen rückt Michael Pradel in die Geschäftsführung der Projektgesellschaft auf.“

StN+: „S-21-Gegner betreiben Panikmache“: „Der langjährige Stuttgart-21-Chef Manfred Leger verlässt Ende April die Projektgesellschaft. Im Rückblick hätte er sich das nun geschaffene Gesetz zur Beschleunigung von Vorhaben früher gewünscht. Kritik übt der 67-Jährige an den Gegnern des Projekts.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Brandschutz, Ingenieure22, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Wechsel in der Geschäftsführung der S21-Projektgesellschaft

StZ: Finanzstreit um Stuttgart 21 bald vor Gericht. 3000 Seiten zur Deutung eines Satzes

StZ: Finanzstreit um Stuttgart 21 bald vor Gericht 3000 Seiten zur Deutung eines Satzes: „Seit Ende 2016 widmen sich mehrere Kanzleien der Frage, wie die so genannte Sprechklausel im Finanzierungsvertrag für Stuttgart 21 gelesen werden muss. Sie könnte 2021 auch das Gericht beschäftigen.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Klageverfahren, Kosten, Land BW, Lenkungskreis, Stadt Stuttgart, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StZ: Finanzstreit um Stuttgart 21 bald vor Gericht. 3000 Seiten zur Deutung eines Satzes

Neues zum Brandschutz bei Stuttgart 21

ARD Tagesschau: Wegen Brandschutz drohen Nacharbeiten:  „Stuttgart 21 könnte sich wegen möglicher Nacharbeiten beim Brandschutz verzögern und teurer werden. Nach Recherchen von Report Mainz wurde die Evakuierung der Fahrgäste bei einem Brand nicht digital simuliert.“

ARD Report Mainz: Mangelnder Brandschutz bei Stuttgart 21?

Kontext: Brandschutz im S-21-Tunnel. Tödliche Trickserei: „Seit Langem bemängeln Kritiker den Brandschutz bei Stuttgart 21. Nun räumt die Bahn indirekt ein, dass der Vollbrand eines Zuges im längsten Tunnel des Projekts unbeherrschbar ist. Jahrelang täuschte der Konzern die Behörden – die bis heute nicht genauer nachfragen.“

StZPlus: Neue Zweifel am Brandschutz bei Stuttgart 21 :“Ein Zug gerät im Tunnel in Brand – für Passagiere ein Horrorszenario. Doch bei Simulationen zu Stuttgart 21 sei es nicht durchgespielt worden, berichtet Report Mainz – die Folge einer Regelungslücke.“

StN+: S-21-Gegner in Stuttgart-Degerloch. Die Hoffnung stirbt zuletzt:„Die Degerlocher Obenbleiber sehen sich nicht zuvorderst als Verhinderer des Großprojekts, sondern auch als konstruktive Begleiter. Trotzdem halten sie es für ein realistisches Szenario, dass doch noch alles – aus ihrer Sicht – abgewendet wird.“

Veröffentlicht unter Brandschutz, Eisenbahn-Bundesamt, Ingenieure22, Klageverfahren, Land BW | Kommentare deaktiviert für Neues zum Brandschutz bei Stuttgart 21

StZ: Neues Werbevideo zeigt Baufortschritt auf den Fildern / Im Flughafentunnel sprühen zum Bergfest die Funken

StZ: Neues Werbevideo zeigt Baufortschritt auf den Fildern: „Die Deutsche Bahn hat auf Youtube ein Video hochgeladen, das die S21-Baustelle zwischen der Messe Stuttgart und dem Flughafen zeigt. Der zuständige Leiter des Projektabschnitts erläutert den Baufortschritt.“

StN+: Im Flughafentunnel sprühen zum Bergfest die Funken: „Der erste Kilometer des Flughafentunnels vom Plieninger Ortsrand unter der Autobahn hindurch zur Messe ist gegraben. Damit ist ungefähr Halbzeit – zumindest was das bloße Graben angeht.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Filderbereich | Kommentare deaktiviert für StZ: Neues Werbevideo zeigt Baufortschritt auf den Fildern / Im Flughafentunnel sprühen zum Bergfest die Funken

Stuttgart 21 und Eidechsen

StZPlus: Bahn darf mit Eidechsenumzug starten: „Das Eisenbahnbundesamt hat eine Vorabgenehmigung erteilt. Die Behörde sagt, ein öffentliches Interesse am baldigen Beginn der Baumaßnahme für Stuttgart 21 sei anzunehmen.“

StN: War die Rodung am Bahngleis legal: „Das Linksbündnis im Gemeinderat will die Rechtmäßigkeit prüfen lassen. Die Stadträte äußern überdies Zweifel daran, dass dort nun Eidechsen aus Untertürkheim angesiedelt werden könnten.“

StZ:Die Bahn fällt Bäume – auch für Eidechsen: „Entlang der Gäubahn hat die Bahn AG in Stuttgart umfangreiche Rückschnittarbeiten in Auftrag gegeben. Das sei in regelmäßigen Abständen üblich. Die Bahn will aber auch Flächen für Eidechsen frei bekommen.“

StN+: Stuttgarts neues Wappentier: „In Stuttgart fehlt es an geeigneten Ausweichflächen für hier heimische Reptilien – das führt zu widersinnigen Aktionen, beobachtet Lokalchef Jan Sellner. Wieder einmal.“

StN+: Anwohner fürchtet um seltene Eidechsenart: „Der massive Rückschnitt von Bäumen und Sträuchern entlang der Panoramastrecke sorgt in Stuttgart-Heslach für Ärger.“

Veröffentlicht unter Bad Cannstatt, Eisenbahn-Bundesamt, Killesberg, Münster, Ökologie, Untertürkheim, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Stuttgart 21 und Eidechsen

Presseberichte zur „Betonage“ der 14. von 28 Kelchstützen

StZPlus: Bergfest bei Stuttgart 21. Das Herzstück nimmt Gestalt an: „Beim Bergfest des Baus der Kelchstützen im künftigen Stuttgarter Hauptbahnhof fehlt es nicht an großen Worten. Oberbürgermeister Frank Nopper nennt die Stützen ein „kleines architektonisches Wunderwerk“. „

StN+: Halbzeit beim Bau des Bahnhofsdachs: „Ende Februar wird die 14. von 28 Kelchstützen des neuen Bahnhofs von Stuttgart 21 betoniert. Die Baustelle im Herzen der Stadt bleibt eine Herausforderung – auch wenn sich schon sichtbar die ersten Gruben wieder schließen.“

StN+: OB Nopper will mehr Tempo beim Bahnhofsumfeld: „Die Hälfte der aufwendigen Kelchstützen für den Bahnhof von Stuttgart 21 steht. Auf der Baustelle erinnert Stuttgarts OB Frank Nopper an die Auseinandersetzungen der Vergangenheit und ruft dazu auf, nach vorne zu schauen. Und ein passendes Manfred-Rommel-Zitat hatte er auch dabei.“

Kontext: Von nun an geht’s bergab: „Die Bahn feierte Bergfest für das S-21-Bahnhofsdach, denn 14 von 28 Kelchstützen sind fertig. OB Frank Nopper und Architekt Christoph Ingenhoven grinsten um die Wette, die Sonne strahlte auch.

StZPlus: Bon voyage Stuttgart 21!: „Anlässlich der „Betonage“ der 14. von 28 Kelchstützen für den neuen Tiefbahnhof bemerkt Lokalchef Jan Sellner: das Jahrhundertprojekt ist auch in sprachlicher Hinsicht eine Herausforderung.“

SWR: Bergfest beim künftigen Stuttgarter Hauptbahnhof: OB Nopper lobt „architektonisches Glanzlicht“: „Das milliardenschwere Bahnprojekt Stuttgart 21 kommt voran: Am Samstag wurde mit einem Bergfest gefeiert, dass 14 von 28 Kelchstützen für das neue Stuttgarter Bahnhofsdach gegossen sind.“

Regio TV: S21-Die Bahnsteighalle feiert Bergfest: „Stuttgart- Ulm in weniger als einer halben Stunde. Das ist eines der Ziele von S21. Seit 2010 wird daran gearbeitet den Bahnhof in den Keller zu verlegen. Seit etwa drei Jahren wird die neue Bahnsteighalle gebaut. Im Mittelpunkt dabei stehen die Kelchstützen. Am Wochenende erreicht das Deutsche Bahn Projekt ein wichtiges Etappenziel. Die Hälfte ist nämlich geschafft.“

STN+: „Der Bahnhof wird zum Wahrzeichen“: „Am Samstag feiert die Bahn Halbzeit am Dach der Bahnsteighalle von Stuttgart 21. Dazu kommt auch Architekt Christoph Ingenhoven nach Stuttgart. Im Interview spricht er über lange Genehmigungsverfahren, den Baufortschritt und die Haltung der Grünen.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Presseberichte zur „Betonage“ der 14. von 28 Kelchstützen

StN+: Bahn sperrt weitere Flächen im Bonatzbau / StZ: Verletzungen bei S21-Baustellenunfall schwerer als bislang bekannt / StN

StN+: Bahn sperrt weitere Flächen im Bonatzbau: „Seit kurzem ist die Hälfte der Bahnhofshalle sowie einer der Stege zu den Gleisen am Stuttgarter Hauptbahnhof gesperrt. Die Bahn hat Arbeiten zum Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes neu organisiert, weil derzeit wegen der Pandemie weniger am Bahnhof los ist.“

StZ: Verletzungen bei S21-Baustellenunfall schwerer als bislang bekannt „Nachdem es am Donnerstag zu einem Unfall in der Stuttgart 21-Baugrube am Hauptbahnhof kam, bei dem ein Mann von einem Gurt getroffen wurde, werden jetzt weitere Details bekannt.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baustellenabsicherung, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StN+: Bahn sperrt weitere Flächen im Bonatzbau / StZ: Verletzungen bei S21-Baustellenunfall schwerer als bislang bekannt / StN

StN+: Schäden am Haus durch Tunnelbau befürchtet

StN+: Schäden am Haus durch Tunnelbau befürchtet: „Anwohner der Mönchhaldenstraße vermuten, dass durch die Tunnelarbeiten für die Ost-Röhre Schäden an ihren Häusern entstanden sind und fordern eine Begutachtung. Die Versicherung der Bahn lehnt das jedoch ab.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Erschütterungen, Haftung im Schadensfall, Killesberg | Kommentare deaktiviert für StN+: Schäden am Haus durch Tunnelbau befürchtet

Radio dreyeckland: S21: Praktisch ohne Brandschutz

Radio dreyeckland: S21: Praktisch ohne Brandschutz: „Dr. Christoph Engelhardt hat sich die Mühe gemacht den Brandschutz im unterirdischen Haltepunkt Stuttgart zu suchen. Im Vergleich zu anderen Bahnhöfen war bei S21 wenig zu finden.“

Veröffentlicht unter Brandschutz | Kommentare deaktiviert für Radio dreyeckland: S21: Praktisch ohne Brandschutz

SWR: Stuttgart 21: Bahnhofsdach erstmals teilweise geschlossen und begehbar

SWR: Stuttgart 21: Bahnhofsdach erstmals teilweise geschlossen und begehbar: „Seit 2018 werden auf dem S21-Baugelände die Kelchstützen für die neue Bahnhofshalle betoniert. Ein wichtiger Zwischenschritt ist nun erreicht. Und auch auf den neuen Bahnstrecken geht es voran. […] Nun ist fast die Hälfte der Kelchstützen betoniert und ausgehärtet. Das Bahnhofsdach ist erstmals teilweise geschlossen und begehbar. […] Auch bei einem der Tunnel in Stuttgart-Obertürkheim komme man sehr gut vorwärts. Ein Reststück von 800 Metern muss noch fertiggestellt werden.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Obertürkheim, Tiefbahnhof, Verkehr, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für SWR: Stuttgart 21: Bahnhofsdach erstmals teilweise geschlossen und begehbar

StZ: Eindrucksvolle Fotos von Deutschland bei Nacht- Leuchtendes Land

StZ: Eindrucksvolle Fotos von Deutschland bei Nacht. Leuchtendes Land „Die wohl bekannteste Baustelle der Republik: Der Stuttgarter Hauptbahnhof wird unter die Erde verlegt – die riesige Baugrube ist auch bei Nacht gut erkennbar, fotografiert von Robert Grahn, anzuschauen im Fotobuch „Deutschland leuchtet““

Veröffentlicht unter Kernerviertel, Ökologie, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StZ: Eindrucksvolle Fotos von Deutschland bei Nacht- Leuchtendes Land

StZPlus: Bauarbeiten in der Nordbahnhofstraße. Wegen S 21 Gebäudeschäden befürchtet

StZPlus: Bauarbeiten in der Nordbahnhofstraße. Wegen S 21 Gebäudeschäden befürchtet: „Eine Anwohnerin im Stuttgarter Norden vermutet, dass Risse durch Bauarbeiten größer werden. Experten halten die Befürchtung für unbegründet.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Gebäuderisiken, Nordbahnhofviertel | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Bauarbeiten in der Nordbahnhofstraße. Wegen S 21 Gebäudeschäden befürchtet

StZ: Reste der alten Haltestelle Staatsgalerie verschwinden

StZ: Reste der alten Haltestelle Staatsgalerie verschwinden: „Vergangenes Jahr eröffnete die neue Haltestelle Staatsgalerie – derweil wird die alte noch heute zurückgebaut. Eine Baugrube lässt einen Blick darauf zu, wie die Reste verschwinden. […] Gleise, Schotter und Technik seien aus der alten Haltestelle Staatsgalerie entfernt. worden. „Aktuell werden an den Stellen Rückbauarbeiten durchgeführt, an denen einerseits die DB PSU, andererseits die SSB noch neue Tunnelabschnitte errichten muss“, sagt Schaper. Wie lange der Bauabschnitt dauert, vermag sie aktuell nicht zu prognostizieren – denn auch hier gehe es um die Verzahnung des Projekts mit der Bahn-Tochter.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Kernerviertel, SSB, Verkehr, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StZ: Reste der alten Haltestelle Staatsgalerie verschwinden

StZPlus: Milliardenhilfen für die Deutsche Bahn. Mehr Schulden als einst die Bundesbahn

StZPlus: Milliardenhilfen für die Deutsche Bahn. Mehr Schulden als einst die Bundesbahn: „Die EU will Milliardenhilfen für die defizitäre Deutsche Bahn nur unter strengen Auflagen zulassen. Dabei hat der Staatskonzern bereits einen beachtlichen Schuldenberg angehäuft.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Kosten | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Milliardenhilfen für die Deutsche Bahn. Mehr Schulden als einst die Bundesbahn

StZ: Digitale Technik im Schienenknoten Stuttgart. 200 Millionen für S-Bahnen und Regionalzüge

StZ: Digitale Technik im Schienenknoten Stuttgart. 200 Millionen für S-Bahnen und Regionalzüge: „Jetzt hat auch der Bund das Signal auf grün gestellt: Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) fördert die Ausrüstung von Schienenfahrzeugen mit digitaler Sicherungstechnik im Knoten Stuttgart mit bis zu 200 Millionen Euro. Der Zuschuss ist nun von der EU-Kommission beihilferechtlich geprüft und genehmigt worden, wie unsere Zeitung aus dem Verkehrsministerium in Berlin erfuhr.“

StZ:EU fördert neue Signaltechnik: „Im Dezember 2025 soll nicht nur Stuttgart 21 in Betrieb gehen, dann soll der Schienenknoten Stuttgart und der größte Teil des S-Bahn-Netzes mit digitaler Technik gesteuert werden. Dafür gibt es jetzt Geld von der EU.“

Veröffentlicht unter bahntechnischer Innenausbau, Bund, Kosten, Leistungsfähigkeit | Kommentare deaktiviert für StZ: Digitale Technik im Schienenknoten Stuttgart. 200 Millionen für S-Bahnen und Regionalzüge

Neue Debatten um Gäubahnanbindung mit Tunnel

StZPlus: Positives Signal für Gäubahn-Ausbau: „Laut Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger (CDU) ist die Wirtschaftlichkeit des neuen Gleisbaus gesichert. Allerdings muss der Bund mehr Geld für die Strecke zusagen. Am Flughafen sind Stuttgart-21-Pläne tangiert.“

StZPlus: Flughafenlösung mit Haken: „Der CDU-Verkehrsstaatssekretär Steffen Bilger propagiert die neue Anbindung des Landesflughafens für Gäubahnzüge über einen langen Tunnel auf den Fildern. Das klingt bestechend, wirft aber Fragen auf.“

StZPLus: Hermann: Airport könnte lange abgehängt bleiben: „Nach dem Vorstoß der CDU für einen neuen langen Tunnel zum Landesflughafen fordert der Grünen-Verkehrsminister eine offene Debatte über den Anschluss der Gäubahn nach Stuttgart.“

StN: Hermann warnt vor „windigen Versprechungen“: „Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) zeigt sich verärgert über den Vorstoß des Bundes zur Gäubahn. Der Koalitionspartner im Land ist irritiert über die Wortwahl des Ministers. Parteifreunde und Verbände stützen ihn hingegen.“

StN: Chance nutzen: Der Bund will die Gäubahn ausbauen. Das Land muss das unterstützen – auch wenn das Vorhaben womöglich den Interessen des einen oder anderen Landespolitiker entgegensteht, kommentiert StN-Titelautor Christian Milankovic.“

Pressemitteilung Schutzgemeinschaft Fildern: Die Schutzgemeinschaft Filder begrüßt den Gäubahnausbau, jedoch nur zwischen Böblingen und Singen: „Empörend ist die nun konkret werdende Realisierung des mängelbehafteten, milliardenschweren Tunnels auf den Fildern! Der Deutschlandtakt wird damit niemals funktionieren. Die einzige, richtige Erkenntnis aus der Tunnelidee des Bundesverkehrsministers und seines Staatssekretärs Bilger, dem „Namensgeber“ des „Bilgertunnels“ ist das Eingeständnis, dass alles, was bisher auf dem Filderabschnitt von „Stuttgart 21“ geplant war, ausgesprochener Murks ist! Der Tunnel hat demgegenüber neben den immensen Kosten von rund 1 Milliarde einige schwerwiegenden Nachteile:“

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Erörterung, Filderbereich, Kosten, Land BW, Leistungsfähigkeit, Planfeststellung, S-Bahn, Stadt Stuttgart, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Neue Debatten um Gäubahnanbindung mit Tunnel

StZPlus: S-21-Geologin Kirsten Bauer Immer noch kein Tunnelblick

StZPlus: S-21-Geologin Kirsten Bauer. Immer noch kein Tunnelblick„Kirsten Bauer leitet ein neunköpfiges Team aus Geologen, Umweltwissenschaftlern und Ingenieuren. Zusammen managen sie im Moment die sogenannte Rohbauübergabe, damit demnächst begonnen werden kann, den Tunneln ein Innenleben einzuhauchen – mit den Gleisen und Leitungen, beispielsweise.“

Veröffentlicht unter bahntechnischer Innenausbau, Bauarbeiten, Baufortschritt, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StZPlus: S-21-Geologin Kirsten Bauer Immer noch kein Tunnelblick

StZ: S-21-Baustelle entlang der A8. Welchem Zweck dienen die ballonartigen Mini-Ufos?

StZ: S-21-Baustelle entlang der A8. Welchem Zweck dienen die ballonartigen Mini-Ufos?: „Auf der S-21-Baustelle an der Autobahn 8 gibt es so manches zu entdecken. Auch Treppenaufgänge und ballonartige Gegenstände gehören dazu. Doch wofür werden die eigentlich benötigt?“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Filderbereich, Verkehr | Kommentare deaktiviert für StZ: S-21-Baustelle entlang der A8. Welchem Zweck dienen die ballonartigen Mini-Ufos?

StZPlus: Neue Ideen für alte Neckar-Bahnbrücke

StZPlus: Neue Ideen für alte Neckar-Bahnbrücke: „Ende 2025 soll die neue Bahninfrastruktur Stuttgart 21 in Betrieb gehen. Damit wird die alte Rosensteinbrücke über den Neckar frei. Sie könnte eine neue Verwendung finden.“

Veröffentlicht unter Bad Cannstatt, Fahrradwege, Planfeststellung, Stadt Stuttgart, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Neue Ideen für alte Neckar-Bahnbrücke

StZ: Bahn findet neuen Platz für Eidechsen

StZ: Bahn findet neuen Platz für Eidechsen: „Die Deutsche Bahn AG hat für den beim Projekt Stuttgart 21 geplanten Neubau des Abstellbahnhofs in Untertürkheim einen neuen Vorschlag zur Umsiedlung geschützter Mauereidechsen gemacht. Nun soll auch die Gäubahnstrecke als Ausweichquartier mit einbezogen werden. Daran gibt es auch Kritik.“

Veröffentlicht unter Eisenbahn-Bundesamt, Erörterung, Ökologie, Untertürkheim, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StZ: Bahn findet neuen Platz für Eidechsen

StN+: Zusatzhalt: Land sieht „Konfliktpunkte“

StN+: Zusatzhalt: Land sieht „Konfliktpunkte“: „Seit mehr als einem Jahr untersucht eine Arbeitsgruppe unter Führung des Landesverkehrsministeriums den weiteren Ausbau des Schienennetzes in Stuttgart – darunter auch einen unterirdischen Kopfbahnhof. Erste Ergebnisse erhärten die Bedenken der Stadt.“

Veröffentlicht unter Land BW, Leistungsfähigkeit, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StN+: Zusatzhalt: Land sieht „Konfliktpunkte“

Kontext: Noch’n Tunnel gefällig?

Kontext: Noch’n Tunnel gefällig?: „Wie aus dem Nichts zauberte der Bund im Sommer die Idee eines Gäubahntunnels aus dem Hut. Landesverkehrsminister Winfried Hermann und die Bahn sind skeptisch, doch die neue Tunnel-Euphorie fängt schon an, sich zu verselbstständigen.“

Veröffentlicht unter Bund, Kosten, Land BW, Lenkungskreis, Neubaustrecke Stgt-Ulm, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Kontext: Noch’n Tunnel gefällig?

StN+: Der Flughafentunnel wächst täglich drei Meter

StN+: Der Flughafentunnel wächst täglich drei Meter: „Jeden Tag wird der Tunnel, durch den die Züge der Deutschen Bahn künftig den Flughafen anfahren, etwa drei Meter länger. Auf der Plieninger Seite der Autobahn fangen die beiden Tunnelröhren an, die mittlerweile schon einmal unter der A8 durchführen und nur noch 60 beziehungsweise 100 Meter von der Messepiazza entfernt sind. Im Inneren wird fleißig für die Neubaustrecke von Stuttgart 21 gebohrt, gebaggert und betoniert.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Filderbereich, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StN+: Der Flughafentunnel wächst täglich drei Meter

StZPlus: Tiefbahnhof kostet 372 Millionen mehr

StZPlus:Tiefbahnhof kostet 372 Millionen mehr: „Im Jahr 2020 hat die Bahn beim Projekt Stuttgart 21 deutliche Fortschritte gemacht. Beim Tiefbahnhof ist jetzt eine enorme Kostenerhöhung für den Rohbau bekannt. […] Inzwischen hat das Staatsunternehmen auch offenbart, was der Rohbau des neuen Tiefbahnhofs voraussichtlich kosten wird. Die Kostensteigerung gegenüber der Auftragsvergabe an die Ed. Züblin AG im März 2012 liegt bei erheblichen 114 Prozent.“

Veröffentlicht unter Filderbereich, Kosten, Leistungsfähigkeit, Lenkungskreis, Ökologie, S-Bahn, Tiefbahnhof, Untertürkheim, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StZPlus: Tiefbahnhof kostet 372 Millionen mehr

SZ: Beteiligungsverfahren: Wenig gelernt aus Stuttgart 21

SZ: Beteiligungsverfahren:Wenig gelernt aus Stuttgart 21: „Nach den Protesten gegen das Bahnprojekt sollten Bürger leichter mitreden dürfen bei Infrastrukturvorhaben – auch digital. Doch das kommt offenbar nur zäh in Gang.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Bund, Planfeststellung | Kommentare deaktiviert für SZ: Beteiligungsverfahren: Wenig gelernt aus Stuttgart 21

SWR: Video zeigt Bahnprojekt S21 aus Vogelperspektive

SWR: Video zeigt Bahnprojekt S21 aus Vogelperspektive: „Die Tage der offenen Baustelle sind beim Bahnprojekt Stuttgart 21 ein Besuchermagnet. Im nächsten Jahr fallen diese aufgrund von Corona aus. Aber es soll einen Ersatz geben. […] Stattdessen hat der Verein nun ein Video von den Fortschritten der Baustelle veröffentlicht. Es ist auf der Video-Plattform Youtube zu sehen und wurde innerhalb von wenigen Tagen bereits rund 40.000 Mal angeklickt. Zu sehen sind 3D-Ansichten der Großbaustelle aus unterschiedlichen Perspektiven. Der Film wurde am 15. November gedreht. Er ist hier zu sehen.“

Veröffentlicht unter Baufortschritt, Bauinfo / S21-Kommunikation, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für SWR: Video zeigt Bahnprojekt S21 aus Vogelperspektive

Kontext: „Gerichtlich klären, wer die Kosten trägt“ / Der neue OB und Stuttgart 21. Wundertüte zum Amtsantritt

Kontext: „Gerichtlich klären, wer die Kosten trägt“: „Wie sind die erneuten Mehrkosten bei S 21 zu bewerten, mit denen die Projektgesellschaft laut Kontext-Recherchen bereits kalkuliert? Was sollten die Konsequenzen sein? Projektpartner, ParlamentarierInnen und Verbände nehmen Stellung – oder auch nicht.“

Kontext: Der neue OB und Stuttgart 21. Wundertüte zum Amtsantritt: „Der künftige Stuttgarter OB Frank Nopper (CDU) freut sich schon auf die Eröffnung von Stuttgart 21 und sieht das Projekt als Geschenk für die Stadt. Ob er schon weiß, was ihm alles Vergnügen bereiten wird? Kontext präsentiert eine kleine Auswahl.“

Veröffentlicht unter Filderbereich, Klageverfahren, Kosten, Land BW, Leistungsfähigkeit, Stadt Stuttgart, Städtebau, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Kontext: „Gerichtlich klären, wer die Kosten trägt“ / Der neue OB und Stuttgart 21. Wundertüte zum Amtsantritt

StN: Ehemalige Stuttgart-21-Baustelle. Wieder Stellplätze an der Urbanstraße

StN: Ehemalige Stuttgart-21-Baustelle. Wieder Stellplätze an der Urbanstraße: „Die Stadt Stuttgart hat eine als Baustelle genutzte Fläche in ursprünglicher Form wiederhergestellt. Daran gibt es Kritik, weil eine Begrünung angedacht war.“

Veröffentlicht unter Fußwege, Kernerviertel, Verkehr | Kommentare deaktiviert für StN: Ehemalige Stuttgart-21-Baustelle. Wieder Stellplätze an der Urbanstraße

Weitere Mehrkosten von bis zu 1,4 Milliarden Euro bei S21?

Kontext: Bis zu 1,4 Milliarden Euro Mehrkosten bei S 21?: „Ein Fass ohne Boden: Interne Unterlagen der Stuttgart-21-Projektgesellschaft, die Kontext exklusiv vorliegen, zeigen, dass bereits 2019 mit verschiedenen Szenarien zur Kostenentwicklung für S 21 kalkuliert wurde. Selbst im günstigsten Fall liegen die Mehrkosten deutlich über den bisher bekannten Zahlen.“

Pressemitteilung Aktionsbündnis: Jetzt klären: Wer zahlt Mehrkosten?: „Erneut hat die DB AG, ein Unternehmen in 100 %-igem Besitz des Staats, die Öffentlichkeit über Kosten und Fertigstellungstermine von Stuttgart 21 getäuscht,“so Bündnissprecher Martin Pog-untke. Diese Erkenntnis ergibt sich aus einem internen Papier des S21-Projekts, das die Wochenzeitung kontext in ihrer aktuellen Ausgabe1veröffentlicht. Während Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla anlässlich der letzten Sitzung des S21-Lenkungskreises der Politik und Öffentlichkeit weiter Beruhigungspillen verabreicht („Wir sind im Kostenplan“), weiß man bahnintern längst, dass von weiteren Kostensteigerungen von bis zu 1,4 auf dann 9,6 Milliarden Euro auszugehen ist, und damit der als definitiv verbindlich dargestellte Kostenrahmen von 8,2 Milliarden erneut gesprengt wurde. Damit geht der DB bei Stuttgart 21 schon 2021 das Geld aus, das ihr eingeräumt wurde, das aber zu einem Großteil noch nicht finanziert ist. Auch der immer wieder beschworene Fertigstellungstermin 2025 wird intern schon nicht mehr als realistisch angesehen.“

StZPLus: Pofalla steht zu S 21 – ohne Wenn und Aber: „Auch mit den heutigen Erkenntnissen zu Bau-, Kosten- und Terminproblemen würde der Vizechef und Infrastruktur-Vorstand der Deutschen Bahn AG, Ronald Pofalla, das umstrittene Großprojekt Stuttgart 21 auf den Weg bringen. „Ein ganz klares und heutiges Ja“, so lautete die Antwort des früheren Leiters des Bundeskanzleramts auf die Frage unserer Redaktion in einer Online-Pressekonferenz, ob man S 21 noch einmal anpacken würde.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Kosten, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für Weitere Mehrkosten von bis zu 1,4 Milliarden Euro bei S21?

StZPlus: So frustriert sind die Bürger über Staus und teure Bahntickets

StZPlus: So frustriert sind die Bürger über Staus und teure Bahntickets: Eine Umfrage im Auftrag der Tageszeitungen in Baden-Württemberg zeigt ein überraschendes Bild zum Verkehr. Eine Mehrheit will das Auto nutzen, ist gegen Stuttgart 21 und fürs Tempolimit auf Autobahnen. […] Bei der Volksabstimmung vor neun Jahren in Baden-Württemberg stimmten fast 59 Prozent für das umstrittene Bahnprojekt Stuttgart 21. Nun ergibt sich eine andere Stimmungslage im Land – heute sieht das Meinungsbild laut Allensbach-Umfrage im Südwesten deutlich skeptischer gegenüber dem Großprojekt im Herzen der Stadt aus. Eine relative Mehrheit von 40 Prozent hält die Entscheidung für den Umbau des Stuttgarter Bahnhofs und die Neubaustrecke nach Ulm für „nicht richtig“, nur 27 Prozent halten den Baubeschluss für richtig, der Rest ist unentschieden oder die Frage ist egal.“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für StZPlus: So frustriert sind die Bürger über Staus und teure Bahntickets

Landesschau: Auf der Baustelle von Stuttgart 21

Landesschau: Auf der Baustelle von Stuttgart 21:Das Großprojekt Stuttgart 21 ist Deutschlands berühmteste Baustelle. Wir begleiten Alexander Gasser in die „Unterwelt“. Seit sieben Jahren ist der österreichische Bauingenieur im Untergrund von Stuttgart 21unterwegs. Die größte Herausforderung für ihn und sein Team momentan: Die beiden Tunnelröhren zum Stuttgarter Flughafen jeden Tag ein Stück weiter voran durch den Stein zu treiben.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Filderbereich, Verkehr | Kommentare deaktiviert für Landesschau: Auf der Baustelle von Stuttgart 21

Bilanz zu 10 Jahre S21-Schlichtung

SWR: Stuttgart 21 – 10 Jahre Schlichtung: „10 Jahre Schlichtung Stuttgart 21 – 10 Jahre Baustelle Stuttgart 21: Welche Lehren wurden aus der Schlichtung gezogen, was bringt der neue Stuttgarter Bahnknoten für den Deutschlandtakt?“

StZ: Gemischte Bilanz der Schlichtung: „Während die Projektpartner einige von Heiner Geißler geforderte Punkte umgesetzt hätten, seien andere weiterhin offen und politisch umstritten, sagt der Landesgeschäftsführer des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), Matthias Lieb über die S-21-Schlichtung vor zehn Jahren.“

StN+: Auf der Suche nach Frieden für Stuttgart: „Vor zehn Jahren endete die Schlichtung zu Stuttgart 21. Bis heute wird gebaut und gestritten. Und die Einordnung der viel beachteten Gespräche im Stuttgarter Rathaus fällt höchst unterschiedlich aus.“

Pressemitteilung VCD: 10 Jahre nach der Schlichtung zu Stuttgart 21: was wurde aus dem Schlichterspruch umgesetzt?: „10 Jahre nach der Schlichtung zu Stuttgart 21 hat der ökologische Verkehrsclub VCD überprüft, was vom Schlichterspruch tatsächlich seither umgesetzt wurde und welche Punkte noch offen sind. Dazu gehört z.B. die große Wendlinger Kurve. Doch wie sieht es mit dem im Schlichterspruch gefordeten 9. und 10. Gleis im neuen Stuttgarter Hbf aus?“

Pressemitteilung Aktionsbündnis: Wie ein guter Gedanke durch Manipulation zur Farce wurde: „Am 30. November jährt sich zum 10. Mal die sogenannte „Schlichtung“ zum Projekt Stuttgart 21. Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 stellt rückblickend fest: Heiner Geißler hat damals mit riesigem Aufwand eine Blaupause für künftige Bemühungen geliefert, mittels simulierter Bürgerbeteiligung den Widerstand gegen Bauprojekte zu schwächen.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Leistungsfähigkeit, Ökologie, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für Bilanz zu 10 Jahre S21-Schlichtung

Presseberichte zu den ersten Bauzügen auf der Neubaustrecke Stuttgart-Ulm

SWR: Erste Züge fahren über Neubaustrecke Wendlingen-Ulm: „Auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm rollen die ersten Züge. Passagiere sind allerdings noch nicht an Bord, dafür schwere Fracht: Die Güterzüge transportieren Gleise und Schotter.“

SWP: Unterwegs mit einem Bauzug: Erste Fahrt auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm: „Ab 2022 soll die Neubaustrecke über die Schwäbische Alb Stuttgart und Ulm miteinander. Für Fahrgäste wird die Fahrt mit dem Zug deutlich schneller: Künftig braucht der ICE dann nur noch 27 Minuten. Die ersten Züge fahren aber bereits jetzt über die Strecke. Wir waren bei einer Jungfernfahrt dabei.“

StZN: Die erste Fahrt zwischen Wendlingen und Ulm im Video:  „Auf dem Abschnitt zwischen Wendlingen und Ulm fahren die ersten Züge. In gemächlichen 20 Stundenkilometern transportieren sie die Gleise für die Hochgeschwindigkeitsstrecke, die dort entsteht. Unser Reporter Christian Milankovic war auf einer Fahrt dabei.“

Update 14.12.: Pressemitteilung Aktionsbündnis:  Erste und zugleich letzte Güterzüge auf der Neubaustrecke Wendlingen-Ulm!: „Erste, mit Schienen für die Neubaustrecke Wendlingen-Ulm beladene Güterzüge quälen sich von Ulm her, wo die Trasse weniger steil ist, die Neubaustrecke hoch. Das sind Züge für Bau- und Wartungsarbeiten und zum Verlegen der Gleise. Keinesfalls ist das, anders als die Güterverkehrschefin, Dr. Sigrid Nikutta, im SWR-Interview vom 19. November zunächst glauben machen wollte, der Auftakt für eine dauerhafte Nutzung der Neubaustrecke für Güterzüge! Die unsinnige Streckenführung, 155 Meter höher als über die Geislinger Steige, ist vor allem auf dem steilen nördlichen Teil weder für Güterzüge geeignet, noch für solche konzipiert. Im besagten SWR-Interview wird das von der Güterverkehrschefin der Bahn – durch die Reporterin in die Enge getrieben – auch eingeräumt. Die Gegner von „Stuttgart 21“ haben das von Anfang an erkannt und auch kommuniziert: Die von der DB AG betriebenen Güterzüge können, wie Dr. Sigrid Nikutta nun bestätigte, die Strecke gar nicht benutzen, weil dem Güterzugpark der DB AG alle dafür notwendigen technischen Voraussetzungen fehlen.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Leistungsfähigkeit, Neubaustrecke Stgt-Ulm | Kommentare deaktiviert für Presseberichte zu den ersten Bauzügen auf der Neubaustrecke Stuttgart-Ulm

FAZ+: „Mehr Grün ist noch kein Konzept“

FAZ+: „Mehr Grün ist noch kein Konzept“: „2025 soll der Bahnknoten Stuttgart 21 eröffnen. Architekt Christoph Ingenhoven hat ihn geplant. Im Interview spricht er über die Stadt der Zukunft, Stuttgarter Klein-Klein und den künftigen Oberbürgermeister. […] Wir werden Anfang 2021 eine Art Bergfest feiern, wenn 14 von 28 Lichtaugen des Bahnhofs fertig sind. Im Jahr 2023 wird der Bahnhof baulich fertig, 2025 dann komplett betriebsbereit sein. Alle zwei Monate besuche ich die Baustelle und stelle mit Freude fest, dass wir gut vorankommen.“

Veröffentlicht unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für FAZ+: „Mehr Grün ist noch kein Konzept“

StZ: Obenbleiber drängen auf Antwort des Landtags

StZ: Obenbleiber drängen auf Antwort des Landtags: „Im vergangenen Dezember hat die S-21-kritische Bürgerinitiative „Degerlocher Obenbleiber“ eine Petition beim Landtag eingereicht. Eine Antwort steht ein knappes Jahr später noch aus. Warum dauert das so lange?“

Veröffentlicht unter Brandschutz, Degerloch, Land BW, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StZ: Obenbleiber drängen auf Antwort des Landtags

StN+: Bahn erteilt Gäubahn-Alternativen eine Absage / StZ+: Gäubahn-Fans werben für ihre Ideen

StN+: Bahn erteilt Gäubahn-Alternativen eine Absage: „In einem Brief an Bürgermeister entlang der Gäubahnstrecke reagiert die Bahn auf Befürchtungen vor Ort. Bei der Fachtagung „Horber Schienentage“ prallen die unterschiedlichen Positionen aufeinander.“

StZ+: Gäubahn-Fans werben für ihre Ideen: „Gäubahn-Verfechter hatten die Stuttgarter OB-Kandidaten eingeladen, um für ihre Ideen zu werben. Nur einer kam, aber der musste gar nicht überzeugt werden.“

Veröffentlicht unter Land BW, Leistungsfähigkeit, Zeitplan | Kommentare deaktiviert für StN+: Bahn erteilt Gäubahn-Alternativen eine Absage / StZ+: Gäubahn-Fans werben für ihre Ideen

Echo24: Stuttgart 21: Baustelle, Kosten, Montagsdemos – Chronologie eines Milliarden-Projekts

Echo24: Stuttgart 21: Baustelle, Kosten, Montagsdemos – Chronologie eines Milliarden-Projekts: „Stuttgart 21 ist eines der umstrittensten Bauprojekte Deutschlands. Schon zehn Jahre wird in der Landeshauptstadt Baden-Württembergs geackert. Eine Chronologie.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Bauarbeiten, Baufortschritt, Kosten | Kommentare deaktiviert für Echo24: Stuttgart 21: Baustelle, Kosten, Montagsdemos – Chronologie eines Milliarden-Projekts

StZ: Tage der offenen Baustelle finden nicht statt/ StN+: Neue Wartehalle bleibt wegen Corona zu / StN: Kein Fest zu Ehren der Heiligen Barbara

StZ: Tage der offenen Baustelle finden nicht statt: „Das Interesse an der Baustelle zu Stuttgart 21 kann 2021 nicht gestillt werden. Die Tage der offenen Baustelle im Januar werden aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt. Im vergangenen Jahr pilgerten 64.000 Menschen zu dem Event an der Großbaustelle.“

StN+: Neue Wartehalle bleibt wegen Corona zu: „Die neue Wartehalle vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof ist fertig, wird aber wegen der Pandemie nicht eröffnet. Die Graffitiausstellung in der großen Halle geht in die Verlängerung.“

StN: Kein Fest zu Ehren der Heiligen Barbara: „Wegen Corona kommen die Mineure unter Tage nicht zur Andacht zusammen. Das ist noch nie vorgekommen die letzten 40 Jahre, erinnert sich Anton Sturmann.“

Veröffentlicht unter Bauinfo / S21-Kommunikation, Bonatz-Bau, Tiefbahnhof | Kommentare deaktiviert für StZ: Tage der offenen Baustelle finden nicht statt/ StN+: Neue Wartehalle bleibt wegen Corona zu / StN: Kein Fest zu Ehren der Heiligen Barbara

FAZ+: Wie Stuttgart im Wohlstand erstarrte

FAZ+: Wie Stuttgart im Wohlstand erstarrte: Die Eliten ziehen sich zurück, die Zukunft liegt im Nebel, das Leben ist ein Kindergarten: Stuttgart steht für die Städte, die im Wohlstand apathisch geworden sind.  […] So oder so: Jeder Besucher erlebt die baden-württembergische Landeshauptstadt seit zehn Jahren, seit dem Beginn der Bauarbeiten für Stuttgart 21, als Baustelle, als staugeplagte Verkehrshölle, als unschwäbisch verdreckte Metropole des Unfertigen.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Bauarbeiten, Stadt Stuttgart | Kommentare deaktiviert für FAZ+: Wie Stuttgart im Wohlstand erstarrte