Präsentationsunterlagen zur Informationsveranstaltung der SSB und der Bahn im Rathaus im Netz

Etwas versteckt finden sich auf der Internetseite des Kommunikationsbüros die Präsentationsunterlagen (Präsentation SSB / Präsentation Bahn)  zur letzten Informationsveranstaltung im Rathaus am 4.6.2014. Die SSB informierte über die Beeinträchtigungen, die im Zuge des fast dreijährigen Umbaus zur Verlegung des Stadtbahnhaltestelle „Staatsgalerie“ und ihrer Zuführungstunnel für die Anwohner des Kernerviertels zukommen werden. Mit den SSB-Baumaßnahmen, die wegen des Bahnhoftrogs von Stuttgart 21 erforderlich werden, sind nicht nur Streckensperrungen und -umleitungen verbunden, über die wir regelmäßig berichteten (hier). Da die Bahn zeitgleich ihre Bauarbeiten an den Baufeldern 22 (am Planetarium)und am Baufeld 25 (Sängerstraße) starten will, werden zahlreiche massive Belastungen – auch über den Beinträchtigungen durch Lärm und Staub hinaus- auf die Anwohner zukommen.

So wird beispielsweise der bisherige Zugang zur Haltestelle Staatsgalerie durch einen provisorischen Treppenzugang ersetzt, der nach Aussagen der SSB nicht barrierefrei ist. Die Laufwege vom Kernerviertel Richtung Hauptbahhof und Innenstadt werden durch die langjährigen Bauarbeiten, die ab Ende 2014 starten sollen, stark eingeschränkt. Über längere Zeit wird die Innenstadt nur noch über den Wullesteg und den überdachten Steg entlang des Biergartens Richtung der Gleise am Haupbahnhof oder über den Fußweg zwischen dem Königin-Katharinenstift und dem Schauspielhaus möglich sein. Selbst der Fußgängerweg am Katharinen-Stift und der Haupteingang zum Schulgebäude werden durch die Bauarbeiten zur Verlegung der Stadtbahntunnel und den Bau des Nesenbachdükers entfallen !

Fotos zur Veranstaltung finden Sie auf der Webseite von schaeferweltweit und bei Wolfgang Rüter, dem Reporter der Straße.

Dieser Beitrag wurde unter Bauarbeiten, Bauinfo Kommunikationsbüro, Kernerviertel, Nesenbachdüker, SSB, Stadt Stuttgart, Veranstaltungen, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.