Pressemitteilung des Kommunikationsbüros über Bauarbeiten und die neue Beschwerdestelle

Heute hat das Kommunikationsbüro eine Pressemeldung über geplante Starts von  Bauarbeiten in den einzelnen  Stadtteilen herausgegeben. Danach erfolgt der Anstich des Tunnels in Wangen bereits am 4.Dezember. Ende Januar / Anfang Februar sollen die bergmännischen Arbeiten am Rettungsstollen neben dem Wagenburgtunnel und der Transport des Aushubs per Förderband in den mittleren Schlossgarten starten. Zuvor müssen noch in dreiwöchigen Nachtarbeiten die Leitungen im mittleren Schlossgarten über die B14 verlegt werden. Ab 01.November soll die Kontaktstelle „Bauinfo“ für die vom Bau betroffenen Bürger an sieben Tagen die Woche rund um die Uhr erreichbar sein:  Telefonnummer 0711 213 21 212 oder per Mail unter bauen@stuttgart-ulm.de . Nach Angaben des Kommunikationsbüros leitet die „BauInfo“ die Anfragen unmittelbar an die jeweiligen Projektleitungen, Bauüberwachungen und die Immissionschutzbeauftragten weiter und koordiniert die Antworten, ebenso wie Problemlösungen. Sie müssen nach Angaben der StN sicherstellen, dass zum Beispiel Lärmgrenzwerte nicht überschritten und Nachtfahrverbote eingehalten werden. Hier finden Sie dazu die Berichterstattungen der Stuttgarter Zeitung 2 und der Stuttgarter Nachrichten 1 / 2.

Dieser Beitrag wurde unter Bauarbeiten, Bauinfo Kommunikationsbüro, Bauschäden, Erschütterungen, Haftung im Schadensfall, Lärm, Verkehr veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.