Fünfte Kelchstütze für den Tiefbahnhof betoniert

Wie im August berichtet, hatte Abschnittsleiter Michael Pradl auf einem Rundgang mit den Ingenieuren22 auf Nachfrage erklärt, dass Ende des Jahres voraussichtlich fünf Kelchstützen stehen werden. Dies hat sich so bestätigt. Die DB Projekt Stuttgart-Ulm GmbH informierte Ende Oktober in einer Pressemitteilung (hier), dass fünf Jahr nach dem Start der Bauarbeiten für den Tiefbahnhof die fünfte Kelchstütze in Beton gegossen wurde. Bei der Kelchstütze handelt es sich um einen sogenannten „Randkelch“, der zwischen den beiden Fußgängerstegen steht. Weitere Informationen sowie Fotos findet man in der Pressemitteilung. Danach findet die Betonage des nächsten Kelchs voraussichtlich Anfang 2020 statt.

Nach dem offiziellen Zeitplan der Bahn soll der Rohbau des „Tiefbahnhofs“ Ende 2022 abgeschlossen sein. Einen Zeitplan, wann die restlichen dreiundzwanzig Kelchstützen jeweils realisiert werden sollen, hat die Projektgesellschaft bislang nicht veröffentlicht. Auf unsere Nachfrage im Juli 2019 bei der Bauinfo nach einem Zeitplan erhielten wir die ausweichende Antwort: „Was den Bauablauf für die Kelchstützen betrifft, sind wir kontinuierlich in enger Abstimmung mit unseren Auftragnehmern, um den Prozess weiter zu optimieren.“ Die eigentlichen Tiefbauarbeiten starteten im August 2014, viereinhalb Jahre nach dem offiziellen Baustart für Stuttgart 21 im Februar 2010.

Dieser Beitrag wurde unter Bauarbeiten, Baufortschritt, Bauinfo Kommunikationsbüro, Tiefbahnhof, Zeitplan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.