Bahn kündigt Nachtbauarbeiten im Kernerviertel bis Mitte Dezember 2017 an

Auf der letzen Rathausveranstaltung im März 2017 hatte Abschnittsleiter Michael Pradel angekündigt, dass die Bahn auch Nachtbauarbeiten für die Bewehrung der Baufelder entlang der B14 plant. Jetzt kündigte die Bahn in einem Flyer nächtliche Bauarbeiten im Bauabschnitt 25 bis Mitte Dezember an. Die Baugrube 25 liegt unmittelbar neben Wohnhäusern im Kernerviertel hinter der grünen Lärmschutzwand.  Hier ein Schaubild aus dem Flyer:

 

Im Flyer heißt es: „Im Bauabschnitt 25 – Baugrube östlich der Willy-Brandt-Straße – entsteht in offener Bauweise die unterirdische Weichenhalle für die Tunnelröhren aus Ober-/Untertürkheim und dem Fildertunnel, welche in den zukünftigen Stuttgarter Tiefbahnhof münden. Ab Montag, 09. Oktober 2017, wird in diesem Bauabschnitt im Tageszeitraum der für die Bewehrungsarbeiten benötigte Stahl angeliefert und anschließend verbaut. Im Nachtzeitraum zwischen 22 und 3 Uhr werden die Bewehrungsarbeiten ohne Einsatz von Gerätschaften – in Handarbeit – fortgesetzt. Laut aktuellem Planungsstand werden die nächtlichen Bauarbeiten Mitte Dezember abgeschlossen sein. Die Arbeiten finden werktags (Montag bis Samstag) statt. 
Zu Änderungen der Fußgänger- oder Verkehrsführung wird es nicht kommen. Die Auftragnehmer der DB Projekt Stuttgart–Ulm GmbH sind bemüht, die von den Bauarbeiten ausgehenden Störungen insbesondere infolge von Licht und Lärm so gering wie möglich zu halten. Dennoch lassen sich Beeinträchtigungen nicht gänzlich ausschließen. Dafür bitten wir um Ihr Verständnis.“

Ergänzend dazu informierte uns die Bürgerbeauftragte Alice Kaiser:  „Die Verteilung an Haushalte im angrenzenden Bereich erfolgte nach Angaben der Bahn Anfang Oktober. In der letzten Bürgerinformationsveranstaltungen im Rathaus (März 2017) wurde auf die nächtlichen Bauarbeiten eingegangen (Förderband wird währenddessen abgeschaltet). Die nächtlichen Arbeiten in der Baugrube an der Sängerstraße werden nun am 18./19. Oktober 2017 beginnen.“

Es bleibt zu hoffen, dass die nächtlichen Bewehrungsarbeiten der Bahn -ähnlich wie die Nachtbauarbeiten der SSB diesen Sommer –  möglichst keine Anwohner des Kernerviertels aus dem Schlaf reißen. Die SSB hatte damals die Nachtbauarbeiten mit aktiven Lärmschutzmaßnahmen, wie mobile Schallschutzwände und besonders leisen Baumaschinen, durchgeführt. Ansonsten sollten sich Anwohner an die Bauinfo unter 0711 / 21 3 21 21 2 oder unter der E-Mail-Adresse bauen@stuttgart-ulm.de wenden.

Dieser Beitrag wurde unter Bauarbeiten, Bauinfo Kommunikationsbüro, Kernerviertel, Lärm, Tiefbahnhof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.