Infoveranstaltung für Bad Cannstatt über den Abriss des Holzstegs und Bau der neuen Neckarbrücke

Am 11.April 2016, um 19 Uhr lädt die Bürgerbeauftragte Alice Kaiser gemeinsam mit dem Bezirksvorsteher zu einer Bürgerveranstaltung in den Kleinen Saal des Kursaales ein. Den Flyer der Einladung finden Sie hier. Informiert werden soll über den Abriss des Holzsteges, der ab Mai vorgesehen ist. Der Holzsteg ist der geplanten Eisenbahnbrücke für Stuttgart 21 im Weg. Die Esslinger Zeitung (hier) berichtete darüber.

Allerdings ist der Start der Bauarbeiten für die neue Brücke zumindest auf der Seite des Rosensteinhangs wegen der fehlenden Genehmigung für den Eingriff in das EU-geschützte Naturschutzgebiet nicht absehbar. Nach dem heutigen Bericht der StZ kann sich das Eisenbahn-Bundesamt frühestens Ende des Jahres, wenn auch Planänderung im Bereich der Ehmannstraße genehmigt sein soll, damit befassen.

Die Bad Cannstatter gegen Stuttgart 21 haben zum Abriss des Holzstegs und den geplanten Bauarbeiten in ihrem Stadtteil einen offenen Brief veröffentlicht.

Am Mittwoch, den 6.April, stellen Vertreter der Bahn im Bezirksbeirat Bad Cannstatt die Pläne vor. Die Pressemeldung der Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm GmbH zur Infoveranstaltung enthält eine  Animation der geplanten Neckarbrücke:

Update Berichterstattungen und Materialien im Vorfeld der Infoveranstaltung:

StZ: Neue Neckarbrücke- für Zug und Fahrrad / StZ: Gremium befürchtet Lärmbelästigung / StZ: Infoabend zur neuen Neckarbrücke / Präsentation der Bahn im Bezirksbeirat Bad Cannstatt vom 6.April 2016.

Dieser Beitrag wurde unter Bad Cannstatt, Bauarbeiten, Eisenbahn-Bundesamt, Fahrradwege, Lärm, Ökologie, Planfeststellung, Stadt Stuttgart, Veranstaltungen, Verkehr, Zeitplan veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.