StN: Frischzellenkur für den Bonatz-Bau / StZ: Bahn schreibt Arbeiten am Airport aus

Kurz der Hinweis auf zwei neue Berichte der beiden Stuttgarter Zeitungen über geplante Bauarbeiten zu Stuttgart 21:

Die Stuttgarter Nachrichten (hier) berichten über geänderte Pläne für den Rumpf-Bonatzbau, die Vertreter der Bahn gestern im Umwelt- und Technikausschuss präsentierten. Dies betrifft übrigens mittlerweile die 16. und 17.Planänderung allein im Bauabschnitt PFA 1.1. rund um den „Tiefbahnhof“ von Stuttgart 21.

Nach einem Bericht der Stuttgarter Zeitung (hier) schreibt die Bahn jetzt aus Zeitnot die Bauarbeiten für den Filderabschnitt 1.3a rund um den Flughafenbahnhof aus, obwohl der Abschnitt noch nicht einmal genehmigt ist. Dieses Vorgehen ist nicht ganz unüblich, soweit der Bauherr weitgehend von einer Genehmigung seiner Pläne ausgeht und zu seiner Absicherung entsprechende Vorbehalts- und Änderungsklauseln in die Verträge einbaut. Allerdings sprach sich die Schutzgemeinschaft Fildern zum Abschlussbericht des Regierungspräsidiums u.a. erneut gegen die Abschnittsbildung aus und erwägt laut der StZ (hier) eine Klage.

Dieser Beitrag wurde unter Filderbereich, Kernerviertel, Planfeststellung, Stadt Stuttgart, Städtebau, Tiefbahnhof veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.